soundappeal

soundappeal

soundappeal wurde im Jahre 2005 von drei sangeswütigen Berliner Studenten aus der Taufe gehoben. Allerdings wird, aus purer Rücksichtnahme auf die eigene Reputation, über diese frühen Jahre häufig der Mantel des Schweigens gelegt. Zugutehalten kann man der Band allerdings, dass sie aus ihren Erfahrungen der ersten Jahre gestärkt, wie Phoenix aus der Asche im Jahre 2007 emporstieg und sich sozusagen neu gründete.

Im Laufe der folgenden Jahre erweiterte sich das Repertoire der Band stetig. Die ausschließlich eigenen Arrangements wurden abendfüllend dargeboten. Dabei achteten die a-Capella-Rocker besonders auf Abwechslungsreichtum in Klang und Farbe. Klassiker der 50er, wie Dion & The Belmonts „Teenager in Love“, trafen hier ebenso natürlich den Nerv der Zuhörer wie Metallicas „Nothing Else Matters“ oder System of a Downs „Chop Suey“. So wurde das Programm "soundappeal - a-Capella-Rock ohne WHAM und ABBA!" zum Dauerbrenner und beinahe sechs Jahre lang gespielt.

soundappeal kann inzwischen auf große Konzerte zurückblicken. So ging man bereits mit dem rbb (Antenne Brandenburg) auf Sommertour, war als Supportband von „Monrose“ gebucht oder sang zur alljährlichen „Fête de la Musique“ auf der Hauptbühne, u. A. zusammen mit „Super 700“, „Virginia Jetzt“ und „Element of Crime“.

Im Jahre 2010 betrat soundappeal mit großem Erfolg die Festivalbühne und stellte sich der Kritik fachkundigen Publikums sowie der von Kolleginnen und Kollegen. Manuel Stangorra von „Echo online“ bescheinigte den Sechsen in seiner Kritik zur Nacht der Stimmen in Darmstadt: „Bei soundappeal jedoch spürte der Hörer noch den Rückhalt der Gruppe in der Disko-Szene der Hauptstadt. Wie locker die Sechs sich auf der Bühne bewegten, tanzten, wie üppig ihre geschulten Stimmen rüberkamen, war beeindruckend. Ob ein Medley über „Die Ärzte“, eine Effektmaschine wie „Poison“ oder der explosive „Pechpilz“-Song: Hier formten Sound und Lebensgefühl eine Einheit.“

Auch die erfolgreiche Bewerbung und Teilnahme am renomierten Jugend kulturell-Förderpreis im Jahre 2011 erhöhte den Bekanntheitsgrad soundappeals und bereicherte den Erfahrungsschatz der a-Capella-Rocker enorm.

Im Jahre 2012 spielte soundappeal beim international besetzten Berliner Acappella-Festival im Café Theater Schalotte zum letzten Mal das äußerst erfolgreiche Programm ...ohne WHAM und ABBA.

Die nun fünf Sängerinnen und Sänger entschieden sich,ein neues Bühnenprogramm auf die Beine zu stellen. Das feiert im Jahr 2013 Premiere. Textlich bedient sich soundappeal beim Programm "Alter Reim in neuen Schläuchen. soundappeal - jetzt noch Dichter!" bei den großen Poeten der Deutschen Literatur.

Hesse, Heine, Hölderlin; jetzt auf der Bühne zu erleben.

Ort

Berlin, 13187
Deutschland
Gruppenstatus: 
aktiv

Artist Type

Besetzung

Land

Stil / Musikstil